Jetzt VNWI Mitglied werden »

Ausbildung

EBZ

Qualifizierung und Personalentwicklung

EBZ - Europäisches Bildungszentrum

Das EBZ – Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft wurde 1957 gegründet und ist der europaweit größte Anbieter von Aus-, Fort- und Weiterbildungen für die Branche. Das EBZ ist eine gemeinnützige Stiftung unter der Trägerschaft des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V., des VdW Verband der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen e. V. sowie des BFW Bundesverband Freier Wohnungsunternehmen. Die EBZ Akademie als Teil des EBZ beschäftigt sich mit der beruflichen Bildung alle in der Immobilienwirtschaft Beschäftigten und bietet für Immobilienverwalter zwei zentrale Ausbildungsmöglichkeiten an:

Immobilienverwalter/in (IHK)

Für Quereinsteiger und Berufsneulinge ist der Zertifikatslehrgang Immobilienverwalter/in (IHK) – Distance learning das ideale Bildungsangebot. Der etwa einjährige Fernlehrgang bietet alle Themen, die für den Einstieg in die Immobilienverwaltung relevant sind. Die Themen:

  • Grundlagen der Immobilienwirtschaft
  • Rechtsgrundlagen
  • Kaufmännische Grundlagen
  • Verwaltung von Wohnungseigentumsobjekten
  • Verwaltung von Mietobjekten
  • Versicherungen
  • Technische Grundlagen

werden in Form von Selbstlernmaterialien und Präsenzunterrichtsphasen vermittelt. Der Lehrgang beginnt jeweils zum 1. April und 1. September eines Jahres und Absolventen erhalten ein in der Branche renommiertes Zertifikat der IHK Mittleres Ruhrgebiet.

  • Kosten: 2.100,00 €, monatlich zahlbar (12 x 175,00 €)
  • Fernlehrgang mit 12 Studienbriefen und insgesamt 15 Anwesenheitstagen; schriftliche und mündliche Leistungsfeststellungen am Lehrgangsende

https://www.e-b-z.de/nc/alle-infos/immobilienverwalterin-ihk-distance-learning.html

Ansprechpartner: Massimo Füllbeck m.fuellbeck@e-b-z.de | 0234 9447 575

Immobilienfachverwalter/in für WEG (IHK)

Diese Fortbildung richtet sich daher an alle professionellen Immobilienverwalter, die ihre Kunden mit Fachwissen, Kompetenz und dem richtigen Abschlusszertifikat überzeugen möchten. Diese Spezialisierung auf dem Gebiet der WEG-Verwaltung ist deutschlandweit einzigartig und daher der richtige Schritt auf dem Weg zu hoher Expertise und Professionalität.

Folgende Themen sind Gegenstand des Zertifikatslehrgangs Immobilienfachverwalter/in für WEG (IHK)

  • Unternehmensprozesse in WEG-Verwaltungen
  • Hausgeldabrechnung, Erstellung des Wirtschaftsplans
  • Zwangsverwaltung
  • Versicherungen in der WEG-Verwaltung
  • Kommunikation und Mediation
  • Die Eigentümerversammlung
  • Akquise neuer Wohnungseigentümergemeinschaften
  • Das Verwalteramt (Verwalter, Nachweis, Bestellung, Haftung, Abberufung)
  • Übernahme der Verwaltung bei Neubau- und Bestandsobjekten
  • Bauliche Veränderung / Modernisierung von Wohneigentum
  • Aktuelle WEG-Rechtsprechung
  • Digitalisierung in der Immobilienverwaltung

Der Zertifikatslehrgang startet einmal jährlich in der ersten Sommerferienwoche in NRW. Absolventen erhalten das Zertifikat Immobilienfachverwalter/in für Wohnungseigentum (IHK) der IHK Mittleres Ruhrgebiet.

Kosten: 2.390,00 €, monatlich zahlbar (5 x 478,00 €)

5 Monatiger Präsenzlehrgang mit 16 Präsenzunterrichtstagen verteilt auf 5 Blöcke; schriftliche und mündliche Leistungsfeststellungen am Lehrgangsende

https://www.e-b-z.de/nc/alle-infos/immobilienfachverwalter-in-fuer-wohnungseigentum-ihk/

Ansprechpartner: Massimo Füllbeck m.fuellbeck@e-b-z.de | 0234 9447 575


Attraktive Förderbedingungen für berufliche Weiterbildung | Bildungsscheck NRW

Unternehmen in NRW mit bis zu 250 Beschäftigen können jährlich bis zu 10 Bildungsschecks beantragen. Je Bildungsscheck erhalten Sie somit eine Förderung von 500,00 € für die Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter.

Auch Einzelpersonen können einen Bildungsscheck in Höhe von 500,00 € in Anspruch nehmen. Im individuellen Zugang richtet sich der Bildungsscheck an Beschäftigte aus Betrieben mit weniger als 250 Beschäftigten, Berufsrückkehrende und Selbständige mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von max. 40.000,- Euro (max. 80.000,- Euro bei gemeinsamer Veranlagung). Man kann jährlich einen Bildungsscheck beantragen.

https://www.bildungsscheck.nrw.de

VNWI begrüßt 600. Mitglied
VNWI begrüßt 600. Mitglied
Der Verband der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter e.V. erzielte im Laufe des Jahres 2018 einen starken Mitgliederzuwachs. Un... mehr »

NewsNews

Rechtsberatungs-Hotline

Der Verband bietet seinen Mitgliedern eine tägliche Rechtsberatungs-Hotline in Kooperation mit der Kanzlei WIR Jennißen und Partner, Köln, auf den Internetseiten des VNWI. Zur Hotline »

Rechtsberatungs-HotlineRechtsberatungs-Hotline

ZfIRSeit dem Frühjahr 2015 kooperiert der VNWI mit der Zeitschrift für Immobilienrecht (ZfIR/RWS-Verlag)... mehr »

ZfIR-EntscheidungsbesprechungenZfIR-Entscheidungsbesprechungen

DDIV aktuellDDIV aktuell

Volles Haus beim 11. Bielefelder ...
Volles Haus beim 11. Bielefelder Verwalterforum
Mit 120 Teilnehmern bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal beim 11. Bielefelder Verwalterforum am 10.10.2018 bei schönstem Her... mehr »

NewsNews