Jetzt VNWI Mitglied werden »
Achtung! Die Telefon- und Faxnummer des VNWI hat sich geändert » Telefon: (0241) 51 83 50 4-0 / Telefax: (0241) 51 83 50 4-90
Termin: 19. März 2018

Instandhaltung/Instandsetzung

DEW21 (Dortmunder Energie- und Wasserversorgung), Dortmund (Karte auf Google Maps)
Anfang: 19.03.2018, 18:00 Uhr
Ende: 19.03.2018, 20:00 Uhr
Referent: Rechtsanwalt Tobias Obst

### AUSGEBUCHT ###

Anhand zahlreicher Fallbeispiele werden praxisrelevante Fragestellungen und Probleme der Verwalterpflichten bei Instandhaltungs-/Instandsetzungsmaßnahmen besprochen.

Ein besonderes Augenmerk wird neben der Rechtsprechung des BGH auf aktuelle NRW-Gerichtsentscheidungen gelegt.

Es werden Tipps für die tägliche Verwaltungspraxis und v.a. für die Reduzierung des Haftungsrisikos des Verwalters gegeben sowie Formulierungsbeispiele für typische Beschlussfassungen.

Die Themen im Einzelnen:

  • Abgrenzung: „einfache“ Verwaltungsmaßnahmen, (modernisierende) Instandhaltung/Instandsetzung, Modernisierung, bauliche Veränderung
  • Abgrenzung:
    Gemeinschaftseigentum - Sondereigentum
  • Pflicht des Verwalters zur Feststellung von Mängeln?
  • Laufende Instandhaltungs-/Instandsetzungs-maßnahmen (§ 21 Abs. 3 Nr. 3 WEG)
  • Vorbereitung der Beschlussfassung durch den Verwalter (z.B. Information der Wohnungseigentümer, Kostenermittlung, Vergleichsangebote)
  • Beschlussfassung (v.a. Ermessen der Wohnungseigentümer, Bestimmtheits- anforderungen)
  • Finanzierung der Maßnahmen und (von § 16 Abs. 2 WEG abweichende) Kostenverteilung
  • Durchführung der Beschlüsse, Prüf- und Überwachungspflichten des Verwalters, Abnahme der erbrachten Leistungen
  • Ansprüche der Wohnungseigentümer wegen Einwirkungen auf das Sondereigentum gegen die WEG (z.B. wegen Mietausfalls, Beschädigung des Sondereigentums)

Referent: Rechtsanwalt Tobias Obst ist seit 2001 als Rechtsanwalt in Witten bzw. Dortmund tätig, seit 2006 auch als Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Er berät und vertritt überwiegend Verwaltungs- und Immobilien-unternehmen sowie Eigen-tümer bei Fragen rund um die Immobilie im Großraum Dortmund.

Das Seminar beginnt um 18.00 Uhr und findet in den Räumlichkeiten der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21)/Kundenzentrum am Adlerturm - Günter-Samtlebe-Platz 1 in 44135 Dortmund statt. Eingang zum Seminar durch das Kundenzentrum. Nach 18.00 Uhr bitte den Nebeneingang nutzen.

Direkt in der Nähe befindet sich der Parkplatz „Friedensplatz“. Bitte geben Sie in Ihr Navi die Adresse „Südwall 2, Dortmund“ ein, dann werden Sie unmittelbar zu dem Parkplatz geleitet.


Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder 29,00 € zzgl. USt., für Nicht-Mitglieder 59,00 € zzgl. USt. 

Neue Berufszulassungsregelungen a...
Neue Berufszulassungsregelungen ab 1.8.2018!
Erlaubnis nach Gewerbeordnung und Weiterbildungsverpflichtung für Wohnimmobilienverwalter. Ab dem 1.8.2018 müssen Verwalter eine Erlau... mehr »

NewsNews

Rechtsberatungs-Hotline

Der Verband bietet seinen Mitgliedern eine tägliche Rechtsberatungs-Hotline in Kooperation mit der Kanzlei WIR Jennißen und Partner, Köln, auf den Internetseiten des VNWI. Zur Hotline »

Rechtsberatungs-HotlineRechtsberatungs-Hotline