Jetzt VNWI Mitglied werden »
Newsartikel vom 14.09.2016 in Kategorie Allgemein

Fünf Jahre später

Fünf Jahre später
Dieses Jahr war alles anders! Angefangen mit dem Wetter, das die etwa 100 Teilnehmer mit strahlendem Sonnenschein empfing. Die Zahl der Referenten hatte sich mit elf gegenüber den Vorjahren mehr als verdoppelt. Die Ausrichtung des Saales wurde gedreht und eine Theaterbestuhlung gewählt, um das große Teilnehmerfeld unterzubringen. Im Auditorium fanden sich außerdem eingeladene, renommierte Gäste wie die Dres. Olaf Riecke oder Johannes Hogenschurz u.a. mehr. weiterlesen »
Newsartikel vom 06.07.2016 in Kategorie Allgemein

5 Jahre WEG-Musterabrechnung des VNWI im Praxistest

5 Jahre WEG-Musterabrechnung des VNWI im Praxistest
- was hat sich bewährt, was ist zu ändern? Seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 2011 (ZMR Sonderheft 2/2011 sowie ZMR 2011, 85-95) hat die Musterabrechnung des VNWI große Verbreitung gefunden, sie wird in allen gängigen Fachkommentaren sowie vom BGH zitiert und in Fachbüchern abgedruckt. Die Musterabrechnung soll Verwaltern, Eigentümern und Gerichten eine verlässliche Grundlage für die Gestaltung und Überprüfung von Jahresabrechnungen vermitteln. weiterlesen »
Newsartikel vom 28.04.2016 in Kategorie Allgemein

KfW fördert Verwaltungsmehrleistungen bei energetischen Sanierungen

KfW fördert Verwaltungsmehrleistungen bei energetischen Sanierungen
Der DDIV hat sich in den vergangenen Wochen intensiv mit der KfW ausgetauscht, um zu klären inwieweit die Anlage zu den Merkblättern der Programme Energieeffizient Sanieren – Kredit (151, 152) und Investitionszuschuss (430) in Bezug auf Mehrleistungen von Immobilienverwaltern bei energetischen Sanierungen auszulegen ist. Dort wird der Förderumfang der Maßnahme „Baunebenkosten“ als Kosten der „Beratung, Planung und Baubegleitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz stehen“ beziffert. In der Vergangenheit gab es beim Dachverband immer wieder, ob darunter auch Mehrleistungen von Immobilienverwaltungen subsumiert werden können. weiterlesen »
Newsartikel vom 26.02.2016 in Kategorie Allgemein

Update Rauchwarnmelder (26.02.2016)

Update Rauchwarnmelder (26.02.2016)
Nach wie vor fragen Mitglieder in Zusammenhang mit der Montage und Wartung von Rauchwarnmeldern um Rat.Sie sind verunsichert, weil sie mit immer neuen Argumenten dazu gebracht werden sollen, die vom Gesetzgeber ausdrücklich bezweckte einfache Handhabung in organisatorisch aufwändige, kostenintensive und haftungsrechtlich problematische Dienstleistungspakete umzuwandeln. Auf Anfrage des VNWI e.V. hat das Bauministerium NRW jetzt nochmals klargestellt: „Auch in Wohnungseigentümergemeinschaften können die Wohnungen jeweils Eigentümern zuordnet werden, die für die Ausstattung mit Rauchwarnmeldern nach § 49 Abs. 7 Satz 3 BauO NRW verantwortlich sind. Bauordnungsrechtlich ist es somit vollkommen ausreichend, wenn die jeweiligen Eigentümer ihre Wohnungen selbst ausstatten bzw. ausstatten lassen u... weiterlesen »
Newsartikel vom 04.02.2016 in Kategorie Allgemein

Update Rauchwarnmelder 2016

Update Rauchwarnmelder 2016
In Hinblick auf die zum 31.12.16 auslaufende Frist zum Einbau der Rauchwarnmelder in Bestandswohnungen hat der VNWI e.V. alle damit zusammenhängenden Fragen rund um die Ausstattung von Eigentumswohnungen zum „Brennpunkt-Thema“ des 17. Kölner Verwalterforums am 30.01.16 gemacht. Mit der Frage, ob die WEG zum Einbau und zur Wartung verpflichtet ist, beschäftigen sich aktuell viele Gerichtsentscheidungen, hier die Leitsätze zweier soeben veröffentlichter Entscheidungen aus Nordrhein-Westfalen. weiterlesen »
Newsartikel vom 02.10.2015 in Kategorie Allgemein

Eigentümerbeschlüsse zur Aufnahme von Sanierungsdarlehen grundsätzlich ordnungsgemäß

Eigentümerbeschlüsse zur Aufnahme von Sanierungsdarlehen grundsätzlich ordnungsgemäß
Bereits 2012 hatte der BGH entschieden, dass Beschlüsse zur Darlehensaufnahme nicht nichtig sind, weil den Eigentümern eine entsprechende Beschlusskompetenz zusteht (BGH, Urteil vom 28.09.2012, V ZR 251/11). Für den Bereich bestandskräftiger Beschlüsse bestand somit bereits Rechtssicherheit. Jetzt hat der BGH in einem Anfechtungsverfahren bestätigt, dass ein Beschluss über die Darlehensaufnahme für Sanierungsmaßnahmen ordnungsmäßiger Verwaltung entspricht - allerdings nur unter engen Voraussetzungen. Wichtig ist vor allem die Aufklärung der Eigentümer über die gesamtschuldnerische Haftung, außerdem kommt es auf die nur in jedem Einzelfall zu beurteilende Gesamtsituation der Eigentümergemeinschaft und die konkreten Bedingungen an. Im entschieden Fall genügte der angefochtene Beschluss alle... weiterlesen »
Newsartikel vom 26.09.2015 in Kategorie Allgemein

Keine Vergütungspflicht für die Weiterübertragung von Fernseh- und Rundfunkprogrammen innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft

Keine Vergütungspflicht für die Weiterübertragung von Fernseh- und Rundfunkprogrammen innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft
Der Bundesgerichtshof hat der GEMA ein klare Absage erteilt: Die Weiterverbreitung zentral durch eine gemeinschaftliche Satellitenanlage empfangener Fernseh- und Rundfunkprogramme an die Bewohner einer Wohnungseigentumsanlage ist nicht gebührenpflichtig. Diese Wiedergabe ist nicht öffentlich im Sinne von § 15 Abs. 3 Urheberrechtsgesetz, sie unterscheidet sich - so der BGH - nicht vom Empfang der Programme durch die Einzeleigentümer mittels gesonderter Antenne (BGH, Urteil vom 17.09.15, I ZR 228/14). Der VNWI e.V. hatte bereits, nachdem bereits die Vorinstanzen die Klage der GEMA gegen eine WEG abgewiesen hatten, seinen Mitgliedern empfohlen, gegenüber Verwertungsgesellschaften wie der GEMA und der VG Media nur Angaben zu den versorgten Objekten zu machen und Zahlungen allenfalls unter Vor... weiterlesen »
Newsartikel vom 21.05.2015 in Kategorie Allgemein

Die WEG als Verbraucher – Konsequenzen für Immobilienverwalter?

Vor Kurzem entschied der BGH in drei Entscheidungen (Gaslieferungsverträge) die bis dahin umstrittene Frage nach der Verbrauchereigenschaft der WEG positiv. Eine WEG ist demnach einem Verbraucher nach § 13 BGB gleichzustellen, wenn ihr wenigstens ein Verbraucher angehört und sie ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder einer gewerblichen noch einer selbständigen beruflichen Tätigkeit dient (BGH, Urt. v. 25.03.2015 – VIII ZR 243/13, VIII ZR 360/13 und VIII ZR 109/14). Aufgrund der nach dem Gesetz zwingenden Mitgliedschaft privater Wohnungseigentümer in einer WEG verlören Hauseigentümer, die in der Regel natürliche Personen seien, nicht ihre Schutzwürdigkeit als Verbraucher, so die BGH-Richter. Als Konsequenz kommt damit der strengere Kontrollmaßstab nach den §§ 305 ff. BGB b... weiterlesen »
Newsartikel vom 11.05.2015 in Kategorie Allgemein

Update Rauchwarnmelder

Update Rauchwarnmelder
Viel Rauch um nichts - Risiken und Nebenwirkungen bei Rauchwarnmeldern! Der Verband der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter (VNWI e.v.) hat schon mehrfach vor den Risiken gewarnt, die eine zentrale Ausstattung von Wohnungen mit Rauchwarnmeldern für die Eigentümergemeinschaft und deren Verwaltern bedeutet. Die ZMR (Zeitschrift für Miet- und Raumrecht) befasst sich im Heft 3/2015 in zwei Artikeln mit diesem Thema: Dr. Michael Casser fasst die aktuelle Sach- und Rechtslage nochmals zusammen und Prof. Dr. Ansgar Staudinger beschäftigt sich eingehend mit dem oft gebrauchten, aber bisher nie begründetem Argument, dass fehlende Rauchwarnmelder den Gebäudeversicherungsschutz beeinträchtigen würden. Sein Fazit:“ Much do About Nothing - Viel Rauch um Nichts“. Übrigens wurde kürzlich in § 48... weiterlesen »
Newsartikel vom 19.02.2015 in Kategorie Allgemein

Vorstellung des neuen Mietverwaltervertrages

Vorstellung des neuen Mietverwaltervertrages
Auf vielfachen Wunsch seiner Mitglieder hat der VNWI jetzt auch einen „Verwaltervertrag für die Mietverwaltung von Wohnhäusern und Gewerbeobjekten“ entwickelt und präsentiert. Bewährt kompakt und übersichtlich enthält der Vertrag auf nur drei Seiten alles, was bei der Vergabe eines solchen Auftrags zu beachten ist. Transparent und fair sind Leistungen und Vergütung sowie wichtige Regelungen angefangen von der Kontoführung bis zum Sonderkündigungsrecht beim Verkauf der Immobilie beinhaltet; es besteht auch Raum für Individualvereinbarungen. weiterlesen »
Seite 1 von 4Erste   zurück   [1]  2  3  4  weiter   letzte   
Navigationslinks überspringen.

News Kategorien

Rechtsberatungs-Hotline

Der Verband bietet seinen Mitgliedern eine tägliche Rechtsberatungs-Hotline in Kooperation mit der Kanzlei WIR Jennißen und Partner, Köln, auf den Internetseiten des VNWI. Zur Hotline »

Rechtsberatungs-HotlineRechtsberatungs-Hotline

ZfIRSeit dem Frühjahr 2015 kooperiert der VNWI mit der Zeitschrift für Immobilienrecht (ZfIR/RWS-Verlag)... mehr »

ZfIR-EntscheidungsbesprechungenZfIR-Entscheidungsbesprechungen

DDIV aktuellDDIV aktuell